Gesund und entspannt reisen - so funktioniert's


Geschwollene Füße und Beine auf Reisen - wer kennt das nicht. Dazu die Angst vor Reise-Thrombose. Wie soll man da entspannt bleiben? Wir verraten Ihnen die ultimativen Tipps, wie Sie unterwegs für den richtigen Wohlfühlfaktor sorgen und einer Reise-Thrombose medizinisch wirksam vorbeugen. 

Die besten Wohlfühl-Tipps für unterwegs:

  • Auf Reisen im­mer viel und re­gel­mä­ßig trin­ken. Das gilt be­son­ders für Lang­stre­cken­flü­ge. Aber bit­te kei­nen Al­ko­hol, der die Gefäße erweitert und die Bei­ne noch mehr be­las­tet.
  • Be­que­me Schu­he mit mög­lichst fla­chen Ab­sät­zen tra­gen. High Heels sind hier fehl am Platz.
  • Bewegung kommt auf Reisen meist zu kurz: Nutzen Sie jede sich bietende Gelegenheit, aufzustehen und sich die Beine zu vertreten.
  • Am Ziel an­ge­kom­men: Schüt­teln Sie die Rei­se­mü­dig­keit mit einem ausgiebigen Spaziergang ab. Zu Fuß entdeckt man Land und Leute ohnehin am besten.
  • Lan­ge Son­nen­bä­der sind ei­ne Be­las­tung für das Ve­nen­sys­tem, da über­mä­ßi­ge Wär­me die Blut­ge­fä­ße er­wei­tert und zu Stau­un­gen führt. Des­halb nicht zu lan­ge in der Son­ne lie­gen.
  • Eine Wohltat am Abend: Le­gen Sie die Bei­ne hoch – das för­dert den Blut­rück­fluss und wirkt Schwellungen entgegen.
  • Auch kal­te Güs­se von den Fü­ßen bis zu den Leis­ten unterstützen die Venen bei ihrer Arbeit.

Auch im Sitzen können Sie auf einfache Weise mit der Übung „Abrollen“ die Muskel-Venenpumpe aktivieren und den Rückfluss des Blutes zum Herzen anregen:

Die Fersen im Wechsel heben und senken. 15–20x wiederholen.

Übrigens nicht nur auf Reisen eine kleine Wohltat für Ihre Beine. Diese Übung können Sie jederzeit und an jedem Ort ausführen, beispielsweise im Büro oder beim Fernsehen.

Risiko Reise-Thrombose


An Bord eines Flugzeugs, im Bus oder Auto – für Ihre Beine sind lange Reisen in starrer Sitzposition eine Tortur. Auch Hitze durch stickige Räume oder eine andere Klimazone sind belastend. Die Beine werden schwer und schwellen an. Unter Umständen steigt auch die Thrombose-Gefahr. Ob im Job oder Urlaub: Vermeiden Sie dieses Risiko! Tragen Sie auf Reisen stets BELSANA Reisestrümpfe.

Me­di­zi­nisch vor­beu­gen oh­ne Me­di­ka­ment


Nur solange Ihre Beine in Bewegung sind, wird die Durchblutung durch die sogenannte Muskel-Venenpumpe gefördert. Langes, starres Sitzen auf Reisen macht den Rücktransport des Blutes aus den Beinen zum Herzen für Ihre Venen zur Schwerstarbeit.


Je nach Veranlagung und Vorbelastung kann durchaus eine Thrombose auftreten: Blut­ge­rinn­sel (Throm­ben) kön­nen sich bil­den. Be­son­ders bei Flug­rei­sen ver­stär­ken der nied­ri­ge Luft­druck und sich er­wei­tern­de Ve­nen das Ri­si­ko. Die ge­rin­ge Luft­feuch­tig­keit und zu we­nig Flüs­sig­keits­zu­fuhr trock­nen den Kör­per aus und be­güns­ti­gen zu­sätz­lich die Blut­ge­rin­nung. In Folge einer Rei­se-Throm­bo­se kann es sogar zu einer lebensbedrohlichen Lun­gen­em­bo­lie kom­men.

Ma­chen Sie al­so Druck! Kom­pres­si­ve Rei­se­strümp­fe BELSANA traveller und BELSANA traveller woman un­terstütz­ten auf na­tür­li­che Art die Ve­nen­funk­ti­on und las­sen Sie ent­spann­ter Rei­sen. Die Strümp­fe wer­den auf Ih­ren Wa­den­um­fang an­ge­mes­sen und sind me­di­zi­nisch wirk­sam. Da­bei brau­chen sie sich vor "nor­ma­len" Strümp­fen nicht zu ver­ste­cken: De­zen­te Far­ben und die an­ge­nehm zu tra­gen­de Pass­form sor­gen beim Rei­sen für den Wohl­fühl­fak­tor.